Duftkerzen | Duftkerzen im Glas

Duftkerzen - das Aroma-Alphabet

Was Düfte bewirken können - unzählige Untersuchungen hat es dazu schon gegeben. Wir haben Ihnen die wichtigsten Aromen mit ihren speziellen Charakteristika einmal zusammengestellt, um dazu einen Überblick zu verschaffen. Gerade Kerzen, die edle Düfte verbreiten, bieten das vollkommene Genuss-Erlebnis. Denn unser Geruchssinn ist im Gehirn direkt mit dem limbischen System verbunden. Das ist der Bereich für die Gefühle und das Gedächtnis - und die reagieren ohne Umwege. In Sekundenschnelle werden Hormone ausgeschüttet, die unsere Stimmung sofort beeinflussen. Der Geruchssinn ist der unmittelbarste der fünf Sinne.

Duftkerzen im Glas

Ganz sicher finden Sie in dieser Übersicht auch Ihren Lieblingsduft bzw. Duftnoten oder Duftkompositionen, die Ihre Stimmungslage positiv beeinflussen können. Und: Duftkerzen im Glas sind eine ideale Geschenkidee. Verhelfen Sie auch Ihren Freunden und Verwandten zu diesem wunderbaren Erlebnis. Unser ABC der Duftkerzen hilft Ihnen, die richtigen Duftkompositionen oder sogar den Lieblingsduft eines guten Bekannten aufzufinden.

Aromen für Duftkerzen

Kerzen im Glas produzieren edle Düfte in Hunderten von Varianten. Hier erfahren Sie, was das Besondere der Duftnoten ist, und welche Wirkung ihnen zugeschrieben wird.

Ananas

Das fruchtige exotische Aroma weckt den Unternehmungsgeist. Ideal für die kleine Pause zwischendurch, um neue Spannkraft zu erlangen!

Angelikawurzel

Der würzige Geruch des auch Engelwurz genannten Doldenblütlers wirkt stimulierend auf zurückhaltende oder ängstliche Menschen. Er hilft auch bei leichten Übelkeiten.

Anis

Das milde Aroma der Heilpflanze bringt Erwärmung und Beruhigung. Empfohlen für Menschen, die oft überreizt und verspannt sind!

Bergamotte

Die ausschließlich wegen ihrer Duftstoffe angebaute Zitrusfrucht hilft bei Stress und Erschöpfung - und ist ein kräftiger Impuls für die Kreativität!

Cassis

Den Namen Cassis für die schwarze Johannisbeere hat sich durch den berühmten Likör eingebürgert. Man kann die fruchtige und klare Note jedoch nicht nur im Glas genießen, sondern auch in der Luft.

Cistrose

Der mediterrane Blütenbusch vereint gleich mehrere Heilkräuter-Eigenschaften. Sie wärmen, gleichen aus, regen an und wirken insgesamt harmonisierend,

Cranberry

Die großfruchtige Moosbeere ist wegen ihrer antibakteriellen Wirkung berühmt. Ihr Duft ist herb und männlich - fördert also Mut und Tatendrang. Probieren Sie diese Duftkerzen doch einmal an einem kuscheligen Abend!

Eukalyptus

Auf die antiseptische und atemreinigende Wirkung von Eukalyptus können Sie nicht nur bei Erkältung, Heuschnupfen oder Husten bauen. Der Duft sorgt auch generell für einen klaren Kopf und Konzentrationsstärke.

Fichtennadel

Kaum etwas wirkt anregender und belebender als der Duft von frischen Fichten. Der Geruch entsprechender Kerzen spendet Energie und ist bei allgemeinen Schwächezuständen, Lustlosigkeit, Stress und Nervosität angesagt.

Gardenie

Gardenien ähneln im Geruch dem Jasmin. Dieser wirkt entspannend, beruhigend und schlaffördernd.

Geißblatt

Die englische Bezeichnung (honeysuckle) ist aussagekräftiger: Das honigsüße Aroma des Blütennektars ist auch für die Beinamen „Wohlriechendes Geißblatt“ bzw. „Jelängerjelieber“ verantwortlich.

Geranie

Als Gartenpflanze beliebt, im Duft sehr unterschätzt: Geraniengeruch wirkt ausgleichend und entspannend bei Unruhe, Schlafstörungen und Erschöpfung.

Grüner Tee

Grüner Tee ist der Gesundheitstipp schlechthin. Auch durch die Nase entfaltet er seine wohltuende und erfrischende Wirkung.

Himbeere

Allein bei der Namensnennung schaltet unser Gehirn auf "Freundlich". Himbeerduft ist wie ein eingeatmeter Bonbon.

Honigmelone

Süß, aber nicht zu süß: beim Duft der Honigmelone hat die Natur selbst eine perfekte Duftkombination gezaubert. Die sorgt unversehens für gute Laune.

Jasmin

Das fernöstliche Gewächs gilt seit jeher als idealer Seelentröster. Das Aroma löst Angstzustände, Verkrampfungen und sorgt für erholsamen Schlaf.

Kamille

Das einheimische Pendant zum Jasmin ist die Kamille, allerdings mit gänzlich anderem Geruch. Kamille hilft faktisch gegen alles, auch gegen Stress und Unwohlsein.

Kokos

Das Kokos-Aroma lässt sich gar nicht beschreiben: es steht als Wert an sich. Die vielen gesunden Komponenten des Kopra-Öls summieren sich noch mit dem karibischen Flair des Geruchs.

Lavendel

Was im kühleren Europa die Kamille ist, stellt im, mediterranen Raum Lavendel dar. Der wohlriechende Blütenduft sorgt rundum für die Ausgeglichenheit von Körper und Seele. Von nervösen Gemütszuständen über Schlafstörungen bis hin zu Schwermut und Depression - Lavendel hilft immer. Eine Studie wies nach, dass sich im Lavendel-Flair selbst mathematische Aufgaben schneller und fehlerlos lösen lassen.

Lilie

Lilien sind nicht nur wunderschön, sondern auch Heilpflanzen und in manchen Kulturkreisen sogar Lebensmittel. Ihr zarter Geruch verströmt ein wunderbares Wohlbehagen.

Lotos

Noch flexibler ist die exotische Wasserblume. Wurzel, Früchte, Samen und Stängel können gegessen werden. Die Blätter werden als wasserabweisende Verpackung genutzt. Aus den Fasern kann sogar Seide gesponnen werden. Und natürlich ist Lotos auch eine Heilpflanze. Das Aroma ist deutlich schwerer als das der Lilie.

Maiglöckchen

Eigentlich sind sie die wahren Blumen der Liebe: Maiglöckchen-Duft macht einfach glücklich. Das Aroma wird auch im menschlichen Körper produziert und beeinflusst die Geschwindigkeit und Richtung von Spermien.

Mandel

Der Mandelbaum gehört zur Familie der Rosengewächse: der Wohlgeruch ist programmiert. Allerdings nur der von Süßmandel - Bittermandel ist das Synonym für den Geruch der hochgiftigen Blausäure.

Mango

Der Duft von Mango ist sozusagen die exotische Variante des Pfirsichgeruchs. Er wirkt belebend und steigert die Unternehmungslust.

Maronen

Am Geruch der Marone ist kaum etwas "pilziges" - also nichts Feucht und Erdiges. Im Gegenteil: Das Aroma erinnert sofort an geröstete Kastanien und macht Lust auf Gemütlichkeit.

Melisse

Die Melisse ist eher aus der Hausapotheke bekannt, hilft sie doch bei Stress, Verspannungen, Melancholie und Schlafstörungen. Als Duft ideal für die Harmonisierung von Körper und Geist.

Moschus

Moschus ist ein ursprünglich tierischer Duftstoff, der heute zu den Königen der Aromaproduktion gehört. Er ist süß und schwer, soll angeblich auch stark aphrodisierend wirken.

Moos

Der Geruch von frischem moos - nichts wirkt auf uns natürlicher als das. Dieses aroma können sie auch mit einer entsprechende Kerze erzeugen und sich völlig frei fühlen.

Orange

Orangenduft wirkt wirkt erfrischend und erheiternd. Der Geruch belebt die Sinne, fördert die Kreativität und soll sogar schöne Träume bringen. Ebenso zu empfehlen bei Überarbeitung wie bei allgemeine Lustlosigkeit.

Petitgrain

Dieser Duftstoff wird aus den Zweigen, Blättern und unreifen grünen Früchten der Bitterorange gewonnen. In der Parfümherstellung ist er eine Herznote, die der Phantasie alle Türen öffnet. Heilkundige setzen es auch bei Melancholie oder Depressionen ein.

Pfefferminze

Menthol, der dominierende Wirkstoff der Pfefferminze, ist der Klassiker in der europäischen Pflanzenmedizin. Das Aroma ist erfrischend befreit von Erkältungen oder Migräne. Mentholduft belebt den Geist und steigert die Aufmerksamkeit.

Rose

Rosenöl schafft rundum gesunde Wirkungen, Rosenduft macht gute Laune. Schon seit der Antike wird dieser Geruch mit dem einer schönen Frau gleichgesetzt. Rosen-Aroma - die süße Verführung!

Rosmarin

Was Rosmarin als Gewürz und Heilmittel verspricht, hält es auch als Duft: Das Aroma ist eine echter Muntermacher, steigert die Konzentrationsfähigkeit und hilft bei Erschöpfung und Migräne.

Sandelholz

Der warme Duft von Sandelholz hat vor allem harmonisierende und entkrampfende Wirkung. Obwohl deutlich herber als Rosenduft wird ihm ebenfalls ein aphrodisierender Effekt zugesprochen.

Tee, grün

Grüner Tee ist der Gesundheitstipp schlechthin. Auch durch die Nase entfaltet er seine wohltuende und erfrischende Wirkung.

Thymian

Wer feines aromatisches Kräuteraroma mag, ist mit dem Duftstoff Thymol, Hauptkomponente des Thymians, bestens bedient. Auch als harmonisierendes Gewürz sorgt er für Wohlbefinden.

Vanille

Das angenehm süße Aroma der Vanille verbessert jede Stimmungslage und schafft eine warme Atmosphäre. Entspannen, erheitern, erwärmen - all das schafft dieser klassische Duft. Kein Wunder, dass auch er als Liebesmittel gehandelt wird.

Veilchen

Die kleine Blume hat ein großes Aroma. Veilchenduft steht für Eleganz und Kultiviertheit. Allerdings gilt er als ausschließlich weibliche Domäne.

Wacholder

Das männliche Pendant bildet das Wacholder-Aroma. Bestes Zeichen dafür ist seine Verwendung in der Spirituosenherstellung. Aber keine Sorge - der Duft an sich ist lediglich fein-herb.

Ylang Ylang

Das südostasiatische Baumgewächs ist berühmt für den intensiven süßen Geruch seiner Blüten. Kein Wunder, dass der Duft sofort die Freuden-Hormone auf den Plan ruft. In Asien kursieren Mischungen mit Rose und Sandelholz, denen Wunderkräfte in der Liebe nachgesagt werden.

Zedernholz

Edel und majestätisch - was für das Qualitätsholz gilt, ist auch für seinen Duft zutreffend. Zedern-Aroma beruhigt die Nerven, baut auf und lässt Sie innerlich größer wirken.

Zimt

Zimtduft lässt uns warm ums Herz werden. Das würzige Aroma ist mit harmonischen Erinnerungen verbunden. Es hilft bei Schwächezuständen, Verspannungen und Einsamkeit.

Zitrusfrüchte

Zum Schluss eine kleine Zusammenfassung, denn alle Arten von Zitrusgewächsen beziehen ihr Duftpotenzial aus den sogenannten Terpenen. Diese sorgen für die einzigartige Frische des Aromas. Zitrusduft wirkt stimmungsaufhellend, anregend und gesund. Man meint, das Vitamin C riechen zu können. Je nach Varianten wie Citronella, Limone, Mandarine oder Palmarosa gesellen sich herbe und süßere Nuancen hinzu. Probieren Sie es einfach aus - die Erfrischung für Körper und Seele ist in jedem Falle garantiert! Zitrusdüfte sind eine ideale Geschenkidee.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.